Schluss mit träumen: Jetzt den Wunsch von den eigenen 4 Wänden erfüllen.
Hier Eigentumswohnungen ansehen!
Tipps & Tricks zum Frühjahrsputz – So hält der Frühling in Ihrer Wohnung Einzug

18. 03. 2016 | Jürgen Kriegisch | Tipps & Tricks

Frühjahrsputz

© Africa Studio - Shutterstock.com

Spätestens wenn es wieder wärmer wird, die ersten Vögel morgens anfangen zu zwitschern und in den Supermärkten der Osterhase Einzug erhält, wird jedem klar: Es ist Frühling! Und was gehört unweigerlich zum schönen Wetter und aufkeimenden Frühlingsgefühlen? Richtig, der Frühjahrsputz. Jeder macht ihn, keiner mag ihn, aber mit unseren Tipps und Tricks zeigen wir Ihnen heute, wie Sie den Winterblues abstreifen und mit guter Laune Ihre Wohnung und sich selbst frühlingsfit machen.

1. Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Planen Sie Ihren Frühjahrsputz, denn nichts ist schlimmer als unkoordiniertes Umhergewusel. Gehen Sie durch alle Räume und machen Sie einen ersten Check, was gemacht werden muss, wie viel Zeit Sie dafür brauchen und vor allem, was Sie alles dafür brauchen. Natürlich sind Allzweckreiniger und Scheuermittel als Standardputzmittel nicht wegzudenken, aber was halten Sie zusätzlich von Shampoo, schwarzem Tee oder den alten Nylonstrumpfhosen, die Sie nicht mehr tragen? Was Sie mit diesen Geheimtipps machen können und wie diese Dinge Ihnen den Frühjahrsputz erleichtern, das verraten wir Ihnen natürlich auch:

Nylonstrümpfe als Staubfänger

Ja, das funktioniert wunderbar! Denn die Nylons laden sich elektrostatisch auf und ziehen so jedes noch so versteckte Staubkorn auf magische Weise an.

Reinigungsmittel für den Frühjahrsputz

© Africa Studio - Shutterstock.com


Ihr Föhn kann noch viel mehr

Denn die Heizkörper brauchen nach der intensiven winterlichen Nutzung ebenfalls eine Tiefenreinigung. Legen Sie einfach ein feuchtes Tuch unter den Heizkörper und föhnen Sie von oben nach unten. So wird der Staub direkt aus der Heizung auf das Tuch befördert und dort festgehalten.

Shampoo reinigt nicht nur Ihre Haare

Wenn Sie Ihre Fliesen nicht mit hochgradig ätzendem Reiniger quälen wollen, dann tun Sie ihnen doch etwas Gutes: Wischen Sie Ihre Fliesen doch mal mit Shampoo. Durch die rückfettenden Wirkstoffe werden nämlich auch Ihre Fliesen gepflegt.

Schwarzer Tee dient nicht nur zur Beruhigung…

…, mit ihm bekommen Sie auch Ihre Fenster kristallklar! Kochen Sie drei Beutel schwarzen Tee auf und geben Sie etwas Zitrone dazu. Durch die Gerbstoffe des Tees löst sich selbst hartnäckiger Schmutz von Ihren Fenstern.

Das Wachs der Weihnachtskerzen findet sich immer noch überall?

Hier kann noch einmal Ihr Föhn zum Einsatz kommen. Weichen Sie die Wachsspritzer mit dem Föhn einfach auf und wischen Sie sie dann weg. Denn wer will schon den Osterhasen mit den Resten der Weihnachtskerzen begrüßen?

Frühjahrsputz

© Constantin Yuganov - Fotolia.com


2. Der Frühjahrsputz kann auch Spaß machen

Sie fragen sich, wie das gehen soll? Ganz einfach, suchen Sie sich zunächst am besten einen Tag aus, an dem der Frühling schon unverkennbar ist. Denn scheint draußen die Sonne, sind Sie auch gleich motivierter. Gönnen Sie sich ein ausgiebiges Frühstück, bevor es an die Arbeit geht. Legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf, zu der Sie dann auch noch durch die Wohnung tanzen können. Beginnen Sie mit Dingen, die schnelle Erfolge bringen, wie Fenster putzen oder ein erstes grobes Aufräumen der Wohnung. Sollte Sie das immer noch nicht motiviert haben, dann lassen Sie sich gesagt sein, dass der Frühjahrsputz auch ein ausgezeichnetes Fitnessprogramm ist. In zwei Stunden Staubsaugen, Fenster putzen und Boden wischen verbrennen Sie sage und schreibe 600 Kalorien. Wenn das mal kein Ansporn ist…

Erholung

© Mila Supinskaya - Shutterstock.com


3. Die Wohnung ist sauber – Jetzt sind Sie dran

Aufgrund der vielen Schadstoffe, die wir alltäglich zu uns nehmen, braucht auch unser Körper mal eine Pause. Und die beste Zeit für eine Detox-Kur ist…? Ja, richtig: der Frühling. Verzichten Sie eine Zeit lang auf übersäuerte Lebensmittel wie Fleisch, Milch, Süßigkeiten, Alkohol und Nikotin und entgiften Sie Ihren Körper gezielt mit einer Kur. Sie werden schnell merken, dass Sie sich nicht mehr so müde, kaputt und schlapp fühlen. Ihr Körper schöpft neue Energie und ist bereit für den Sommer.

Und jetzt, wo die Wohnung strahlt und der Körper wieder fit ist, kann die warme Jahreszeit mit Urlaub, Strand, Eis und Sonne kommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wichtige Felder sind mit* markiert. *

0 Kommentare

Keine Kommentare zur Zeit!

Zurzeit gibt es keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Part-B