Schluss mit träumen: Jetzt den Wunsch von den eigenen 4 Wänden erfüllen.
Hier Eigentumswohnungen ansehen!
Halloween in Berlin – Tipps und Tricks für ein schauriges Fest

23. 10. 2017 | Jürgen Kriegisch | Berlin, Tipps & Tricks

Halloweenkürbisse

© Alexander Raths - Shutterstock.com

Sie stecken in Horrorkostümen, lauern vor unseren Türen und haben nur eine einzige Forderung: „Süßes – sonst gibt’s Saures!“. Längst ist der traditionelle amerikanische Halloween-Brauch am 31. Oktober auch in Deutschland angekommen. Gefeiert wird das Fest des Gruselns aber nicht nur von Kindern. Auch für die Erwachsenen bietet Berlin in diesem Jahr wieder schaurig gute Unternehmungen. Dabei ist es egal, ob Sie einen Ausflug mit der ganzen Familie suchen oder eine spannende Clubnacht erleben wollen. In der Hauptstadt wird jeder etwas Passendes finden. Hier stellen wir Ihnen die besten Events zum Halloween in Berlin vor:

Schauerliche Ausflugsziele

Im Berliner Tierpark verkleiden sich die Mitarbeiter als schauerliche Monster, zudem gibt es ein Kinderprogramm, bei dem sich die kleinen Besucher schminken lassen und Schauergeschichten lauschen können. Im Botanischen Garten warten ganze 1000 Kürbisse darauf, von den Besuchern mit Gesichtern verziert zu werden. Für die Kleinen gibt es zwischen den Pflanzen außerdem eine eigene Theateraufführung, Clowns, Akrobatik und Tanz. Im Berlin Dungeon sorgen gruselige Fratzen, vergiftete Süßigkeiten und dunkle Kreaturen ebenfalls für schaurige Erlebnisse. Eine historische Zeitreise durch die Jahrhunderte mit gruseligen Hindernissen macht nicht nur Spaß, sondern ist zudem auch noch lehrreich. 

Halloweendeokoration

© Pressmaster - Shutterstock.com

Sogar das Museum für Naturheilkunde wird zum Ort des Schauerns: Eine Ausstellung zeigt berühmte Figuren aus Mythen und Legenden und das – ganz stilecht – teilweise im Dunkeln.

Vampirtanzen in Berliner Clubs

Erst verkleiden und dann losziehen: Für die Berliner Bar- und Clubszene ist Halloween auch in diesem Jahr ein willkommener Anlass, um außergewöhnliche Partys zu schmeißen. Um mitfeiern zu können, müssen die Besucher jedoch verkleidet sein. Wer dabei besonders kreativ ist, kann mancherorts sogar tolle Preise gewinnen. Ganz vorne dabei unter den angesagtesten Locations ist auch das Spindler und Klatt, das nun schon seit sechs Jahren die berüchtigte „Neon Halloween Party“ veranstaltet, zu dem bis zu 1500 Gäste erwartet werden. Weite Möglichkeiten zum Feiern und Tanzen bieten sich im Club Matrix, das zu „Boo Halloween Party“ einlädt, oder die fantasievollen Partys in der Amber Suite und im Kreuzberger Club Ritter Butzke.

Halloweenparty

© Pressmaster - Shutterstock.com

Berliner Spezialläden für die Verkleidung

Wer keine Zeit hatte, um selbst ein Kostüm zu basteln, findet in Berlin Fachgeschäfte, die sich auf Halloweenkostüme spezialisiert haben. Der Laden Maskworld in Mitte gehört zu den professionellsten Grusel-Geschäften seiner Art, mit dem größten Sortiment an Kostümen. Mit darunter: Halloweenmasken, -Perrücken, -Make-Up und sogar die passende Dekoration. Auch sehr beliebt ist in Berlin der Laden „Deko Behrendt“ in Schöneberg. Aber Vorsicht: Zum Beginn der Grusel-Saison bildet sich dort vor dem  Eingang oft eine lange Schlange. Ganz in der Nähe hat sich auch die „Wunderwerkstadt“ auf die Gruselnacht spezialisiert. Wer vor der Halloweenparty nicht so viel Geld ausgeben will, kann in Berlin aber auch auf ein breites Angebot an Kostümverleihen zurückgreifen.

6 Regeln, um die perfekte Halloween Party zu schmeißen

Regel 1: Das Motto ist das A und O 

Halloween Motto

© Anna Mente - Shutterstock

Bei Halloween geht es darum, sich zu gruseln. Deshalb darf das richtige Motto natürlich nicht fehlen. Ein vorgeschriebenes Thema bildet einen roten Faden und macht Ihre Party durch die richtige Atmosphäre zum absoluten Unikat. Wichtig ist, darauf zu achten, dass sich das gewählte Motto in allen Bereichen wiederfindet: Im Kostüm, in der Dekoration, in der Musik und beim Essen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Klassische Ideen wie Geister-, Hexen- und Vampirmottos lassen sich mit den nötigen Requisiten ganz einfach umsetzen. Wer es etwas ausgefallener mag, muss entsprechend etwas mehr Mühe investieren. Inspirationen hierfür wären Mottos wie Horror-Krankenhaus, das Reich der Untoten und Werwolf Tanz.

Letztendlich geht es darum, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und dafür zu sorgen, dass sich auch die letzten Partymuffel in Schale werfen.

Regel 2: Bei der Einladung fängt’s an 

Sie haben sich die Mühe gemacht, eine kreative Horror-Party zu organisieren und wollen die Einladung nun über soziale Medien oder per E-Mail verschicken? Das ist natürlich die schnellste und einfachste Variante, leider jedoch auch die langweiligste. Lassen Sie sich stattdessen etwas Kreatives einfallen, das Ihr Motto perfekt abrundet. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Ideen. Wie wäre es mit einer Einladung in Form eines Totenscheins oder einer Mordanzeige? Eine mit „Blut“ verfasste Botschaft kann ebenfalls für Gänsehaut sorgen. Damit sprechen Sie Ihre Gäste persönlicher an und kreieren bereits im Vorfeld eine gruselige Atmosphäre.

Halloween Verkleidung

© Dean Drobot - Shutterstock

Regel 3: Ohne Kostüm – Kein Einlass

Die Grundidee vom Halloween-Fest liegt darin, sich zu verkleiden. Deshalb darf das richtige Kostüm natürlich auf gar keinen Fall fehlen. Wie sich die Gäste verkleiden sollen, hängt natürlich ganz von Ihrem Motto ab. Wer keine Lust hat, sich ein teures Kostüm zuzulegen, kann stattdessen auch einfach passendes Make-up verwenden. Lassen Sie sich hierfür am besten von Freunden helfen oder schauen Sie sich Online-Tutorials an.

Regel 4: Gespenstische Dekoration 

Inspirationen für Ihre Dekoration lassen sich am besten überall dort holen, wo es gruselig ist. Schauen Sie sich Filmkulissen und schaurige Orte an und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Deko-Klassiker wären beispielsweise Spinnenweben, Kürbisse und Skelette. Gedämmtes Licht und düstere Farben können ebenfalls große Wirkung erzeugen. Hinzu kommen noch einige Requisiten, die Ihr Motto ideal wiedergeben und schon wird Ihre Räumlichkeit zum Ort des Schreckens.

Halloween Snack Ideen

© Anastasia Panait - Shutterstock

Regel 5: Monsterhafter Gaumenschmaus

Nicht zuletzt gehören auch schaurige Party-Häppchen zur perfekten Halloween-Party. Das Auge isst schließlich mit. Thematisch passend gewählte Snacks stärken außerdem das Gesamterlebnis Ihrer Motto-Party. Wie wäre es mit Gehirnpudding für die Untoten oder einen blutigen Bloody Mary? Auch Mumienwürstchen und Würmersalat werden Ihre Gäste so schnell nicht vergessen. Das World Wide Web bietet Ihnen zahlreiche lustige Halloween-Rezeptideen. Schauen Sie sich im Vorfeld einfach mal um.

Regel 6: Schaurige Unterhaltung

Nur Essen und gute Dekoration reichen für eine gelungene Halloween-Party nicht aus, denn die Gäste möchten natürlich auch unterhalten werden. Was wäre eine Party ohne die passende Musik dazu? Wenn Sie Ihre Playlist erstellen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass sich Ihre Gäste amüsieren, aber gleichzeitig auch gruseln. Kombinieren Sie beispielsweise Ihre Lieblingshits mit Musik aus Horrorfilmen wie Halloween oder SAW und verstärken Sie den Gruseleffekt in unerwarteten Momenten durch weitere schreckhafte Geräusche wie plötzliches Kreischen. Eine weitere Möglichkeit für den perfekten Nervenkitzel: Schalten Sie hin und wieder das Licht aus, sodass es stockdunkel ist.

Unsere Top 3 Halloween-Song-Tipps für Sie:

This is Halloween – Danny Elfmann
Deal with the Devil – Pop Evil
Thriller – Michael Jackson

Überlegen Sie sich zudem, welche Aktivitäten sonst noch für einen großen Unterhaltungswert sorgen. Lassen Sie beispielsweise mit einem Beamer als Ergänzung zu Ihrer Kulisse passende Horrorfilme abspielen. Für ein besonders schauriges Erlebnis empfehlen wir: Poltergeist, A Nightmare On Elm Street, Cabin Fever und Sinister. Gute Horrorfilm-Empfehlungen bekommen Sie auch hier.

Überlegen Sie sich außerdem Partyspiele. Vorab soll gesagt sein, dass sich nicht alle dafür begeistern lassen, deshalb sollten Sie diese so einfach wie möglich gestalten. Ein Klassiker ist das Mumien-Wickel-Spiel: Man teilt seine Gäste in Pärchen auf und gibt ihnen Klopapier Rollen. Anschließend geht es darum, seinen Partner einzuwickeln. Das Paar, das sich am schnellsten mumifiziert, gewinnt das Spiel.

Ob Sie nun Ihre eigene Party schmeißen oder lieber etwas unternehmen – Halloween in Berlin lässt sich auf eine ganz vielfältige Art und Weise erleben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wichtige Felder sind mit* markiert. *

0 Kommentare

Keine Kommentare zur Zeit!

Zurzeit gibt es keine Kommentare. Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Part-B